Projekte
 

NEU : Ausschnitte unserer Aufführungen als Video

 

"1848 - Freiheit für Oldesloe" (2015)

Revolution in Oldesloe - Ein Stück rund um den Verleger Julius Schythe.

Sein „Oldesloer königlich privilegiertes Wochenblatt für Stadt und Land” wurde später zum "Oldesloer Landboten" und damit zum Vorläufer des "Stormarner Tagesblattes"

mehr...

 
Historische Stadtführung :

"Die dunkle Seite von Odeslo" (2012)

Zu unserem 10-jährigen Jubiläum wiederholten wir auf vielfachen Wunsch unsere gruseligste Stadtführung ...

mehr...

 

 

Marke Bölck (2011)
Unser letztes Theaterstück hat sich mit einer der   schillernsten Persönlichkeiten der nahen Vergangenheit Bad Oldesloes befasst : Friedrich Bölck

Wir führten ein Stück voller Lebensfreude der 20er Jahre auf, in dem auch die zeitgenössische Musik eine große Rolle spielte ...

mehr...

 

 
 
 
 
Historische Stadtführungen (2008)
In diesem Projekt versuchte der Verein "Bad Oldesloe macht Theater e.V." die vielfältige Geschichte unserer Stadt den Zuschauern auf unterhaltsame Weise in drei unterschiedlichen Führungen zu präsentieren :
  • Für die Kinder ab ca. 6 Jahren in einer              "Eisigen Schnitzelführung"
  • Für Groß und Klein                                        "Saline und Kurbad"
  • Für diejenigen, die sich auch gern mal gruseln      "Die dunkle Seite Oldesloes"  
   
Die Witwe von der Hude (2007)
In dem auf dem historischen Mühlenplatz aufgeführten  Open-Air-Stück stand eine Frau im Mittelpunkt.

Die Witwe von der Hude wird nicht nur wegen Ihres attraktiven Äußeren von den Männern umgarnt, sondern auch, weil ihr ein reiches Kontor gehört, das so mancher Oldesloer Kaufmann gerne hätte.

   
Der Salzgraf (2004)
Nach dem fantastischen Erfolg von Hagelstein folgte im Mai 2004 das Stück Der Salzgraf.

Fünf restlos ausverkaufte Vorstellungen begeisterten das Oldesloer Publikum.

 
Hagelstein (2002)
Getreu dem Motto "Eine Stadt macht Theater" entstand das Stück Hagelstein.

Mehr als 100 Mitwirkende aus Bad Oldesloe und Umgebung, davon über 60 Darsteller verwandelten den Marktplatz in eine Theaterbühne.

 

letzte Änderung : 12.02.2015